eindhoven-heerlen-aachen-köln

Die Bahnverbindungen zwischen bedeutenden Wirtschaftszentren wie Eindhoven – Aachen/Köln und Eindhoven – Düsseldorf sind verbesserungsfähig. Derzeit müssen die Fahrgäste auf beiden Strecken mehrmals umsteigen, sodass eine Bahnfahrt zwischen diesen Städten zeitaufwändig ist. EurekaRail strebt daher schnellere, durchgehende Bahnverbindungen an.

Derzeitige Situation: Fahrzeit fast 3 Stunden mit mindestens 3 Umstiegen

Auch auf der Strecke von Eindhoven nach Köln über Heerlen arbeitet EurekaRail an einer Fahrzeitverkürzung und höherem Reisekomfort. Derzeit ergibt sich so eine Reise von ca. 2 Stunden und 40 Minuten mit mindestens drei Umstiegen.

Angestrebte Situation: eine schnelle durchgehende Verbindung ohne Umstiege

Kurzfristige Zielsetzung: eine gute Bahnverbindung mit geringerer Fahrzeit und der Verringerung der Umstiege.

Für diese Bahnverbindung gibt es drei Alternativen.

  • Durchgehender Intercity/Regionalexpress Eindhoven – Heerlen – Aachen – Köln. Fahrzeitgewinn ca. 15 Minuten
  • Intercity Eindhoven – Aachen mit einem Umstieg in Aachen nach Köln. Fahrzeitgewinn ca. 15 Minuten (einschließlich 1x Umstiegzeit)
  • Es wird an der Realisierung einer dritten Möglichkeit gearbeitet, dem Dreiländerzug, einer direkten Bahnverbindung, die Lüttich, Maastricht, Heerlen und Aachen miteinander verbindet.

Erforderliche Eingriffe

In den Niederlanden

  • Es ist eine Gleisverdopplung und Elektrifizierung zwischen Heerlen und Landgraaf erforderlich. Zu diesem Zweck wurde von der Provinz Limburg, Parkstad Limburg, dem niederländischen Staat und der EU ein Budget zur Verfügung gestellt.
  • Am Bahnhof Eindhoven ist eine Erweiterung der Kapazität erforderlich, sodass in diesen Bahnhof mehr Züge einfahren können.

In Deutschland

  • Infrastrukturänderungen am Gleis und an den Bahnsteigen sowie Elektrifizierung in der Region Herzogenrath-Aachen

Planung

In Zusammenhang mit verschiedenen laufenden Konzessionen wird erwartet, dass diese Verbindung um 2025 auf Intercity-Niveau optimiert sein könnte. Der Dreiländerzug kann ab Dezember 2018 den Betrieb aufnehmen.